[Prae] OP Reclaimer

Zeitlicher Ablauf

19:00 - Treffen auf dem PzBrig21 TeamSpeak

19:10 - Gemeinschaftlicher wechsel zur Prae

19:30 - Slotten auf dem Server

20:00 - Start der Mission

23:00 - Ende der Mission


Setting

Eigene Fraktion: Briten (NATO-Taskforce)

Feinde: Aufständische

Karte: Lythium

Ingame: 060615Aoct17 - Bewölkt, Regenwahrscheinlichkeit 15%


Allgemeine Lage:

Die allgemeine Lage im Raum Lythium stellt sich als recht komplex dar. Während die örtlichen Sicherheitskräfte einen Großteil der dicht besiedelten Gebiete mit Unterstützung der NATO-Kräfte unter Kontrolle hat, verstecken sich in den abgelegenen Regionen immer noch eine große Anzahl feindlichen Aufständischen. Die Gebiete der Aufständischen werden von Checkpoint der Polizei abgegrenzt. Die NATO fliegt im Rahmen der “Operation Falling Sky” fast durchgehend Angriffe auf Stellungen und Lager der Aufständischen in den Bergen. Dabei kommt immer wieder zu Sichtungen schwerer Waffensysteme. Als Reaktion stiegen seit Beginn der Operation die Anschläge durch Selbstmordattentäter und IEDs.


Das “Camp Mafaraz” das mitten im Gebiet der Aufständischen liegt, wurde fast täglich angegriffen und stand teils unter schweren Beschuss. Vor 14 Stunden mussten unsere Kräfte das Camp überstürzt verlassen. Dabei fielen dem Feind Waffensysteme für die Luftverteidigung in die Hand, die für die Verteidigung des Camps genutzt wurden. Diese wurden bereits gegen Kräfte der “Operation Falling Sky” eingesetzt und wir mussten den Flugverkehr über dem Gebiet vorerst einstellen.


Feindlage

Wir erwarten im Gebiet nördlich der Kinduf AirBase Feind in Bataillonsstärke. Rechnen sie sowohl mit Feind in Stellung als auch Hinterhalte mit Sprengfallen. Abseits von “Camp Marafaz” konnten sich die Aufständischen sehr lange Frei bewegen. Nach aktuellen Informationen verfügen sie sowohl über leichte Fahrzeuge als auch einige Panzerfahrzeuge. Diese sind aber für unsere Panzer keine Gefahr. Achten sie vor allen auf kleine Panzerabwehrtrupps und versteckte Panzerabwehr russischer Bauart.


Sie verfügen nun auch über 5 mobile FSC Rapier Flugabwehrsysteme und setzten diese auch von unbekannten Positionen aus ein.


Verbündete Lage

Außerhalb der Bergregion ist die Lage sicher. Verbündete Kräfte haben ein Netz aus Camps und FOBs besetzt und bestreifen das Gebiet täglich. Aktuell sind 4250 NATO-Soldaten als Sicherungskräfte im Einsatz. Der Zugang der Aufständischen zu gesicherten Bereichen wird bestmöglich durch Checkpoints, der örtliche Polizei kontrolliert. Jeglicher Luftverkehr über das Einsatzgebiet ist aufgrund der aktuellen Lage eingestellt, Aufklärung ist derzeit nicht möglich. Alle Kräfte in den Grenzregionen sind in höchster Alarmbereitschaft.


Zivil Lage

Im Einsatzgebiet ist vereinzelt mit Zivilisten zu rechnen. Zivilisten sind uns gegenüber Neutral eingestellt. Sie können allerdings keine Hilfe oder Informationen von Ihnen erwarten.


Auftrag

Rücken sie mit der Einheit in das feindliche Gebiet vor und klären sie die Flugabwehrsysteme und die dazugehörige Munition auf und stellen sie diese Sicher. Versuchen sie wenn möglich die Waffensysteme nicht zu zerstören oder zu beschädigen. Sollte es nicht anders möglich sein haben sie aber auch die Erlaubnis diese zu zerstören. Mit der Munition können sie nach eigenem Ermessen verfahren.


Ziel Alpha:

Kräfte in Camp GreenBase haben gemeldet in dem Gebiet den Start einer Boden-Luft-Rakete beobachtet zu haben. Wenn wir schnell genug sind schaffen wir es vielleicht, bevor sie das System verlegen.


Ziel Bravo:

Die letzten Aufklärungsdaten zeigen, dass hier möglicherweise ein feindliches Munitionslager seien könnte. Wir vermuten, das dort auch die Reste der erbeuteten Munition für die FSC Rapier lagern, die nicht bei den Waffensystemen gebraucht werden.


Einsatzunterstützung

Da der Feind vereinzelt auch Panzerfahrzeuge besitzt wird ihr Platoon mit einem britischen FV510 Rufzeichen “Warrior” verstärkt, das sollte ihren Vorstoß erleichtern. Da wir aktuell unsere Luftaufklärung nicht einsetzten können, müssen sie für das Aufspüren der Waffensysteme mit Bodengebundener Aufklärung Rufzeichen “Delta 1 und 2” zurechtkommen. Um gegen befestigte feindliche Stellungen vorgehen zu können steht auch Artillerie mit dem Rufzeichen “Scorpion” zur Verfügung. Für Nachschub oder Reparatur und den Abtransport der Systeme wenden sie sich an die Logistik Rufzeichen “Hotel”. Bedenken sie, das mit einem höheren Zeitansatz zu rechnen ist, das auch die Logistik aktuell an den Boden gebunden ist.


Führungsunterstützung

Die Verantwortung für die Durchführung und die Befehlsgewalt vor Ort trägt die Platoonführung “Overlord”. Die Einsatzleitung hat das Tactical Operations Command “TOC”.

Viel Erfolg !


Slotliste:

#02 - Platoon Sergeant*


#16 - Teamleader

#17 - Grenadier

#18 - Automatic Rifleman - Jack Williams

#19 - Automatic Rifleman

#20 - Explosive Specialist

#21 - Combat Medic


#22 - FV510 Kommandant

#23 - FV510 Schütze - Soro

#24 - FV510 Fahrer


#28 - Recon Teamleader

#29 - Recon Marksman

#30 - Recon Marksman


Technische Informationen

Repo: http://mods.prae-garde.de/COOP/.a3s/autoconfig ab 18.01.2021

Server-TC: arma.prae-garde.de PW: lasgo Port: 2304

Server-EV: arma.prae-garde.de PW: lasgo Port: 2302

TeamSpeak: ts.prea-garde.de


TFAR-Version: 1.-1.0.318


TechCheck ab 08.02.2021 verfügbar.

Teilnehmer 4

Die folgenden Benutzer haben ihre Teilnahme an diesem Termin bestätigt:

Keine Teilnehmer

Die folgenden Benutzer nehmen nicht an diesem Termin teil: